Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/cri.regenwald

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Naja des mit dem schamanen war nix, weil der nur spanisch redet, und man dieses Ayahuasca nehmen musste... und irgendwie kam mir des so vor ein bischen als wollten die leute dort nur hin um dieses ayhuasca zu nehmen....

naja hab mich etwas laenger nicht gemelded....

irgendwie wiederholen sich einige taetigkeiten...

am 3. hats wieder mit dem CWW begonnen...

naja die voegel sind schonb seltsam... ab uns zu erscheinen sie einem einfach nur schwarz... und wenn man dann auf ne andere position geht dann werden die farben erst sichtbar... aber irgendwie sind die echt sehr verschieden nur ich sehe da niecht immer die detailles so gut, wie ein roter fleck unterm hals. oder ein streifen ueber dem auge, oder auf dem kopf eine andere farbe, manchmal wirkliche kleinigkeiten die die voegel unterscheiden, und andere wie der yellow rumpes cassique oder russet back oropendola(opder so aehnlich geschrieben) oder der blue grez tanager sind recht einfach zu erkennen ... giant cowbirds sind auch recht wetizig weil die bei der NF immer auf den ziegen rumsitzen und die insekten essen und wirklich schwarz sind nicht nur bei gegenlicht so aussehn *g*

und der troupical ist leicht zu erkennen hab ihns zwar erst einmal in echt gesehn aber der ist so orange leutend gewesen und da gibts in der region kkeinen anderen der so aehnlich suasieht, dass ich den wieder erkennen koennte... 

dannach hamb ich  schmettelingfallen gebaut...

und letzendlich dann noch nen walk gehabt, der war cool, so durch wald laufen, nur meine digi cam hatte ich mal wiede rnicht dabei, mit gigo war scho interessant, hab die baume gesehn die sich um andere schlingen bis sie absterben, lustige baume mit stacheln, die aber so viele sind, dass wenn man sich anlehrt des wie ne massage ist... und es gibt hir sogar heilpflanzen gegen uebelkeit nach nem langen alkoholreichen abend.... 

am abend gabs dann noch nen kleinen film geschaut...

 

naja am 4. 11. hatte ich Mist netting als ganztagsaktivitaet... auch interessant, wir haben 6 netze im wald aufgestellt und dann geschaut, wie viele voegel rein floiegen und welche arten es sind...  sie werden dann direkt indendifiziert und wieder frei gelassen... naja die voegel hirt sind ein indikator dafuer wie die qualitaet des waldes ist.... wenn die artenvielfalt hoch ist ist derwald in ordnung, und wenn eine art zuruck geht kann man auch rueckschluesse auf andere tiere amchen die sich vion dieser vogelart ernaehern oder die dieser vogel ist unsw... naja wir haben an dem tag aber nur am vormittag voegel gefunden...

am 5.11. war wieder ab 5.30 uhr Farm maintenance... dort werden merschweinchen gehalten und enten, erst wurden die futternaepfe abgespuelt und dann wieder neu befuellt... dannachach haben wir blaetter gesammelt diese in saecke verpackt fuer die esel und ziegen... schleisslich wurden die ziegen noch eingefangen alle und wieder einzeln die wunden desinfiziert... dass die sich immer verletzen muessen beim kaempfen... 

naja dannach kam paint bridges... wir habeholzbretter zu den bruecken getragen diese wurden dann von der gruppe "repair bridges" mit naegeln drauf befestigt und ich habe sie dann mit mare bemalt... gruen angestrichen mit oelfarbe... 

dannach war ein lustiges event... die 3. taricaya games... weil des res center 7 Jahre alt geworden ist...

es wurden 4 teams gebildet 

die spiele waren Sackhupfen,  2 leute wurden an einem bein zusammengbunden um wettrennen-.... kartoffeln auf loeffeln balancieren., und ein spiel was mir net sooo gefallen hat... eierwerfen... 2 leute stehn sich gegenueber und wefen eier hin und her.. immer wenn es nicht kaputt gegangen ist gehen die leute weiter auseinander.

zum schluss kam noch Seilziehen.... ... 

 naja dannach haben wir noch etwas volleyball gespielt....

und  dann haben die leute noch harry potter geschaut, aber irgendwi ewar einigen net gut in der nacht... ein paar leute wurden krank, ich leider auch... die nacht nur uebergeben .... aber naja  am 6. 11. whab ich keinerleiu aktivitaet gemacht, nur im bett rum gelegen.... sebastian war auch nur im bett... aber es wardann am 7. wieder weg.

naja aber irgendwie kam ein kamerateam aus japan... die wham am 7. eine live uebertragung gemacht von dem center nach japan... deshalb hat der rest der nichgt krank war am 6. NF aktivite gehabt...  alles um die blumen herum mit der machete weg machen und um die papaya baume des ganze unkraut vernichten... dass alles schoen aussieht...

irgendwie kommen ab und zu immer wieder touristen  ins camp, die schaun sich dann die tiere und den wald an... laufen da ein bischen durch und essenbei uns in der lodge... eimal war sogar die ganze essstube voll mit touristen, so dass wir garkeinen platz mehr hatten... 

4 leute wurden dann beim blumenschneiden gefilmt... laure (FR) sebastian(DE) michael(wales) mare(ami) ... ihnen wurde sogar gelernt wie sie lachen sollen und winken zum schluss *g*

der nfilm war etwas am fluss entlang gefahren und dann die leute beim blumenschneiden gefilmt....

am 7.11. war petro wieder da... und donkey training als aktivitaet naja esel herumlaufen lassen mit ner Kutsche... naja ab 9 uhr des war meine einzige aktivitaet an diesem tag...... mir gings wieder besser... 

am 10. 11. war noch ne aussergewoehnliche aktion, da haben wir schildkroeten frei gelassen auf net insel... des war ganz schoen... 

und am 11. hatte ich bat monitoring... fledermaussbeobachtung, auch mit den netzen... naja die wurden aber alle vermessen ganz genau fluegellaengen usw... und dannach frei gelassen, zumindest bei einigen,die seltener waren, die bakannten wurde ienfach direkt nach dem sie indentifiziert wurden wieder frei gelassen... in ganz peru gibt es glaub ich wenn ich mich richtig erinner 152 verschiedene fledermausarten, 38 in taricaya aber da waren nur kurze forschungszeiten dees project ist noich recht jung...  war auch coll irgendwie diese fledermausse zu sehen ...

naja in der nacht war der mond zu hell deshalb haben wir nur 5 stueck gefangen... am 18. hab ich nochmal diese aktivitaet gehabt... da ging se laenger und wir haben mehr fledermausse gefangen, hatte auch die digi cam dabei und hab se photographiert.... 

naja am 12. kamen die nachwirkungen von der krankheit anscheinend...  recht starker durchfall,... irgendwie war ich die woche ueber aber etwas platt...

 

am 15. war sebastians geburtstag... in puertop... am abend in die baar und dann in die disko.. lange dort geblieben und dann mitten in der nacht in pool... des war wirtzig... aber der pfoertner hat uns irgendwann angemeckert weil wir zu laut waren *g* dann sind wir halt leiser im pool gewesen....

naja aber ich hab gestern 21.11. noch ne lustige show gesehn wir sind zu Enrique gefahren und dort hat uns sein vater ein "richtiger" peruaner, wein ureinwohner von seiner familie erzaehlt... wie die spanier kamen und sagten die kaemen von gott und bringen ihnen die zivilisation, sein stamm hatte keine chance  wiederstand zu leisten, er war 60 jahre alt und hat spanisch nie schreiben gelernt kann nur reden...... er sagte sein vater ist 106 und sein opa 116 jahre alt geworden oder so...  naja er hat uns dann vorgemacht wie man feuer macht, mit watteartigem zeug des auf den baumen waechst und hoelzern.... feuerzeuge sind ja unpraktisch weil sie kaputt gehn... und man braucht nix kaufen meint er, man findet alles im wald findet...  und ne bambusart hat er uns gezeit die man auspressen kann und wo dann wasser raus kommt... die kleidung kann man auch selbst herstellen und so... sein sohn hat aber nen laden wo wir nach der show getraenke kaufen konnten.. am anfang wollten sie nix von diesen leuten hir wissen und von ihren projekten aber jetzt ist es ganz gut sie brauchen sich keine sorgen um geld zu machen... er macht seine shows, sein sohn hat den laden und es kommen mehrere touristen von vershciedenen lodges um ssich das anzusehn, dafuer werden von ihnen keine tiere gejagt( mit fpfeilen jagt er noch und nicht mit gewehren, die man auch kaufen muss und nicht im wald findet)... die von dem taricaya tream frei gelassen werden aus dem Rescue center... wie tapire oder affenarten die seltener geworden sind.... 

naja und was wir als musik bezeichnen ist fuer ihn auch keine musik... musik ist wenn leute singen , rasseln verwenden und in die haende klatschen nicht wenn irgendwelche maschienen gerausche vn sich geben seiner meinung nach *g*

 

naja aber heute war ich auch schon beim zahnarzt... hatte ein loch... binm zum brombus office gegangen und dann hat fernando etwas rum telefoniert bis maria kam und sie hat mich dann zum zahnarzt gefahren... der beste von puerto... und dann wurde n 2 zahne behandelt... hat dann 80 soles gekostet ca 20 €...

irgendwie duerfte mir etz nix mehr grosses passieren zahnarzt uebelkeit, durchfall alles mal gehabt...aber sonnst gehts mir schon recht gut hir =)  naja geh etz aber wieder, werd evtl. morgen wieder weiterschreiben...

23.11.08 01:04
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung