Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/cri.regenwald

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

srz, aber ich glaub des mit den phoytos ochladen ist mir zu stressig teilweise laed des mit net geschindigkeit von 3 photos pro h hoch, teilweise viel langsammer... 

hallo leute war letzte woche doch ent beim schamanen.... 

und ich glaub dass es gut war, dass ich net zum schamanen bin... die ham die adressen von allen leuten etz und informieren die ueber weitere sitzungen... alle die dort warn waren begeistert... und am 15 dez ist ne eine woche sitzung... wo verschiedene krauter konsumiert werden was man aber nur machen kann wenn man des andere schon mal gemacht hat... und 2 ham gsacht wenn se noch da waeren haetten se des auf jeden fall gemacht... die ham verschiedenste sachen gesehn... blaue schmetterlinge voegel, sprits... naja und der damien war so fertig dass er net mal nach nem feuerzeug fragen konnte... und die die die sitzungen halten nehmen des natuerlich auch, die pflanse selbst ist ein spirit der gerufen wird...

Ayahuasca

heisst der pflanzensaft den amn da trinkt... aber naja ne wollte es doch net machen... 

bin etz zur zeit im cabana quinta... heute frue gefruehstueckt dort, und dann die anderen getroffen, a weng ins i-net gegangen und dann die  anderen getroffen... dannach abschied nehmen von sehr vielen so ca allen mittagessen nochmal zusammen, hab aber nur pommes gegessen, weil ich ja im regenwald und nochmal im hotel gefruehstueckt hatte... naja dananch bin ich a weng ins internet a weng rum gegammelt geduscht usw.. und meine waesche hab ich zur lavanderia gebracht... ja hab se nimmer aufm boot gelassen, mein t-shit ist wieder aufgeaucht bei ner anderen in der waesche....

naja morgen zwischen 6 und 9.30 uhr wieder fuehstueck dann auschecken irgendwann und ab 12 uhr zum markt gehn.... 

hmm ja ab wieder einiges erlebt...

am 23. hats mit NFA(new farm aktivieties) begonnen... stall von den Ziegen ausmissten... mit macheten swischen den holzabschnitten alles raushaun... naja den ziegen dort gehts net schlecht, sie leben mit 3 eseln zusammen und laufen auf nem stueck wiese mithaus herum.... naja irgendwie ham die auch verletzungen... deshalb wurden alle in stall getrieben und einzeln auf verletzungen geprueft... hatt ihnen net soo gefallen, dann kabm ein spraz drauf auf die wunden und sie sind schnell wieder ausm stall gerannt....naja immer bei den NFA gibts wenn gigo oder pedro dabei sind kokusnussmilch und annanas von den baumen die schmecken echt gut... die kokusnussmilch ist aber seltsamm... irgendwie recht weiss... aber die sind auch nonet ganz reif... papazas wachsen auch dort... die werden immer als tiefutter genommen bei den "fruits" aktivitie...

hab dann nachm heimgehn versucht den leuten des lustige kartenspel arschloch bei zu bringen... des gefaellt denen aber net sooo ... hmm naja.. sebasian gigo und michael speielen lieber shithead.. kann des mittlerweilen auch aber irgendwie rechtes glucksspiel halt...

dannach war HOB hab die digi cam aber wieder net mitgenommen, das es irgenwie leicht geregnet hat am anfang... 

schade... weil bewi der vogelbeobachtung ham mer in den baumen lauter affen gesehen waren bestimmt an die 50 .....

 

naja am 24. war dann CWW vogelbeobachtung in 40 meter hoehe... aber irgendwie kann ich mir diese englischen vogelnahmen nicht merken... es sind immer andere... aber die aussiecht ist schon cool irgendwie...

naja und dannach ham mer schmettelingsfallen gebaut... hmm naja schmettelinge fangen die auch irgendwie fangen beobachten und zaehlen die ziemlich alles was es hir gibt... 

naja und dann am WE war ich wieder un puerto maldonado...  naja war im el astro des ist irgendwie net soo gut...  irgendwie war des WE allgemein a weng wirr aber naja hat scho gepasst, so pizza essen und so und recht frueh ins bett.. 

am 27. war dann NFP new farm plattform... 

von dort aus hat man ne schoene aussicht uebern madre de dios... und hab sogar ein paar photos gemacht =) aber die voegel  fliegen immer zu schnell... kp wollte auch mal bei HOB diesen blauen schmettelring fotografieren... der fliegt da immer wieder vorbei, glaub aber ich klau einfach ein bild von dem von nem anderem blog... 

naja am 28 war dann ein Big loop... so ca 3 stunden laufen, um des ganze gebeit von denen herum... war ganz nett, aber photos machen ham mer net so gemacht... nur von nem riessen baum ham mer photos gemach... wir ham uns in 2 gruppen aufgeteilt und sind dann in verschiedene richtungen gegangen und ham uns in der mitte zu ner pause getroffen.... 

am abend gabs wieder ne abschiedsparty ...

irgendwie sind wir jetzt heute nur noch 7 leute in puerto gewesen anchdem alle gegangen sind... 2 sitzten noch in taricaya... der rest ist fort.. und nur 3 kommen wieder... alex pump und camille... cammile und pump machen den inka trail... aber da muss man sich 4-5 monate vorher anmelden um soch hin gehen zu koennen der officielle zumindest... der ist ganz schoen ausgebucht, und  um den Wayna Picchu zu sehen muss man sehr fueh hin, bevor alle anderen dort sind weil den weg duerfen nur noch 400 leute gehn.... aber einige die dort waren ham gsacht sie warn froh dass de nur den rueckweg gegangen sind vom machu pichu aus, weil des ist scho ewig und sehr viele trooen aber vom wayna picchu aus soll die aussicht einfach genial sein....

am 29. gabs dann herpertortraps... check und repair... einfach irgendwelche plastikfolien durch wald und eimer im boden.... da sollen insekten rein fallen, die dann ein bischen in kaefige gesteckt werden, dass die turisten sie anscheun koennen , indendifieziert werden und dann wieder freigesetzt werden... aber ein paar werden hir auch einfach getoetet und in alk eingeleg... und naja eine richtig gifige schlange wurde hir mal entdeckt die wurde aber auch getoetet, weil se zu gefaehrlich ist... wurde gesagt... hir laufen aber auch bullet ameisen rum die ein paar cm gross sind und nen menschen in 5 bissen toeten.... ein biss soll sich so anfuehlen als ob man von ner kugel getroffen wurde aber bis etz wurde nur einer gebissen der versuchen wollte ob des stimmt =)

dannach kam wieder donkez training... aber perdo ist irgendwie weg... der hat sich um die farm gekuemmert... und sich ausgekannt, mit alejandro wars a weng anders... keine bananen wurden hinten drauf gespannt und des ganze gespann wurde komisch angelegt so dass es ca 10 mal zam gekracht ist, dem esel hats aber trotzdem spass gemacht... irgendwie wissen die schon dass se nachm rumlaufen 4 kilo fressen bekommen... denk ich... aber die ziegen duerften wieder net fressen... normalerweise durfte vorher immer eine schwangere und ein kleine ziege fressen... aber diemal net, weil naja... aber war trotdem cool... 

30. 

naja frueh kamm lm.. aufraumen putzen kueche usw...

und am nachmittag ist HOB ausgefalln wegen starkem rgen da fliegen keine voegel...

naja ales hat dann seinen halloween kuerbis ausgehuellert den er am WE gekauft hat und ich hab nen brai davon gekocht, der (fast) allesn sehr gut geschmeckt hat... recht einfach wie alles essen in tarikaya... einfach mit wasser gekocht, zucker zimmt, mehl und soyamichpulver dazu gegeben und fetrig wars =) naja wirklich e milch gibts in tarikaza net, da es keinen kuehlschrank gibbt gibts nur haltbaare sachen wie reis doosen oder eben frische fruechte...

und am 31. kamm fruits aktivitie... 

ab zur farm und fruechte werden mit nem langen stecken naja eigentlich nur papaza herunter geschtuppst und in secke verpackt und mitgenommen,wir fahrn aber da immer mitm boot hin... weil wir dananch noch zu nem anderem teil der insel fahren und blatter sammeln, die dann auch in nen sack gesteckt werden,... die sind fuer die tapiere...

naja und flowers cutting wurde gemacht... aber naja diesmal keine blumen geholt zum verkaufen wie sinnst immer weil ja pedro nimmer da ist, der hatte irgendwie robleme mit den papieren kp genau...

aber die blumen wurden genommen etz umdsie vor die kueche zu stellen und die koechin hat ein paar wieder raus aus den blumentoepfen ... die ham mr dann in der baar wieder gesehn spaeter... 

um 4 uhr gabs dann von stuard ne praesentatin ueber verschieden ameisensorten... und wir sollen ja nicht versuchen wie es schon mal volontaire gemacht haben die ARMY armeisen zu tioten... es ist ein nomadenvolk des aus 1 mio bis 50 mio besteht... es wandert einfach herum und frisst alles was es findet.. und wenn man sie in ruhe laesst wandern sie in 3 stunden durch die zimmer... is ist ein riessen haufen der die koenigin in der mitte hat, und viele art fuehler hat die alles erkunden und wenn man welche tetet dann dauerts 14 stunden bis sie aus den zimmern draussen sind weil se dann alle leichen mitnehmen und einsammel... und man sollte die zimmer verlassen falls die mal wieder auftauchen, da man sonnst angegriffen wird... und ueber lustige baumameisen wurde berichtet der baum baut nektar fuer dieameisen, die dann dafuer alles toeten was den baumstamm herauf will... so sind seine blaetter geschutztz und seine wurzeln machen ein gift, so dass ein kreis um ihn herum bleibt in dem nichts wachste, dadurch hatt er immer genug sonnenlicht... aber kein mensch weiss wie die armeisen in den baum kommen bei jedem solchen baum sind ameisen die dort gut leben aber bei dieser art von baum sind keine armeisenlarfen in dem baumkindern mit drinn... 

naja und abends dann die haloween partz... und glachzeitig abschiedspartz... ist wie schon mal gsacht etz zimlich leer gewrden hir..gab lustige dekorationen einige ha a weng sich verkleidet und so weiter.... naja ich geh etz ins bett gn8 all... und firefox als portable apps ist genial... dadurch kann man wenigstens e-mails lessen und bloggen weil hir auf den pc irgenwie anscheinend teilweise recht alte i-net explorer sind kombiniert mit sehr sehr langsammen internet... skype dauer kp einige sekunden bis die stimme ankommt halt sehr verzoegert alles... dass es zu TAG eszeiten sogar unmoeglich wird e-mails aufzumachen....

2.11.08 06:42


lol

Dein Gästebucheintrag wurde von der Software als S-p-a-m identifiziert und geblockt. Bitte schreibe an help@myblog.de, falls hier ein Fehler aufgetreten ist. url: http://cri.regenwald.myblog.de/cri.regenwald/gb ip: 75.7.71.162 agent: Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.1b1) Gecko/20081007 Firefox/3.1b1

 

 

was soll des wtz wieder!!!!

 

hi mim hab scho gehoert dass du doch heim bist...

und haste gscheit gefeiert wie wars essen so???

sauber dass ses studieren dir taugt, hoffentlich packste alle komischen semester perfect und machst was gscheits dann wo dir spass macht... hab gehoert du hast beim fussball gelb ro bekommen??? was hasste denn boeses gemacht?=) 

2.11.08 06:58


Naja des mit dem schamanen war nix, weil der nur spanisch redet, und man dieses Ayahuasca nehmen musste... und irgendwie kam mir des so vor ein bischen als wollten die leute dort nur hin um dieses ayhuasca zu nehmen....

naja hab mich etwas laenger nicht gemelded....

irgendwie wiederholen sich einige taetigkeiten...

am 3. hats wieder mit dem CWW begonnen...

naja die voegel sind schonb seltsam... ab uns zu erscheinen sie einem einfach nur schwarz... und wenn man dann auf ne andere position geht dann werden die farben erst sichtbar... aber irgendwie sind die echt sehr verschieden nur ich sehe da niecht immer die detailles so gut, wie ein roter fleck unterm hals. oder ein streifen ueber dem auge, oder auf dem kopf eine andere farbe, manchmal wirkliche kleinigkeiten die die voegel unterscheiden, und andere wie der yellow rumpes cassique oder russet back oropendola(opder so aehnlich geschrieben) oder der blue grez tanager sind recht einfach zu erkennen ... giant cowbirds sind auch recht wetizig weil die bei der NF immer auf den ziegen rumsitzen und die insekten essen und wirklich schwarz sind nicht nur bei gegenlicht so aussehn *g*

und der troupical ist leicht zu erkennen hab ihns zwar erst einmal in echt gesehn aber der ist so orange leutend gewesen und da gibts in der region kkeinen anderen der so aehnlich suasieht, dass ich den wieder erkennen koennte... 

dannach hamb ich  schmettelingfallen gebaut...

und letzendlich dann noch nen walk gehabt, der war cool, so durch wald laufen, nur meine digi cam hatte ich mal wiede rnicht dabei, mit gigo war scho interessant, hab die baume gesehn die sich um andere schlingen bis sie absterben, lustige baume mit stacheln, die aber so viele sind, dass wenn man sich anlehrt des wie ne massage ist... und es gibt hir sogar heilpflanzen gegen uebelkeit nach nem langen alkoholreichen abend.... 

am abend gabs dann noch nen kleinen film geschaut...

 

naja am 4. 11. hatte ich Mist netting als ganztagsaktivitaet... auch interessant, wir haben 6 netze im wald aufgestellt und dann geschaut, wie viele voegel rein floiegen und welche arten es sind...  sie werden dann direkt indendifiziert und wieder frei gelassen... naja die voegel hirt sind ein indikator dafuer wie die qualitaet des waldes ist.... wenn die artenvielfalt hoch ist ist derwald in ordnung, und wenn eine art zuruck geht kann man auch rueckschluesse auf andere tiere amchen die sich vion dieser vogelart ernaehern oder die dieser vogel ist unsw... naja wir haben an dem tag aber nur am vormittag voegel gefunden...

am 5.11. war wieder ab 5.30 uhr Farm maintenance... dort werden merschweinchen gehalten und enten, erst wurden die futternaepfe abgespuelt und dann wieder neu befuellt... dannachach haben wir blaetter gesammelt diese in saecke verpackt fuer die esel und ziegen... schleisslich wurden die ziegen noch eingefangen alle und wieder einzeln die wunden desinfiziert... dass die sich immer verletzen muessen beim kaempfen... 

naja dannach kam paint bridges... wir habeholzbretter zu den bruecken getragen diese wurden dann von der gruppe "repair bridges" mit naegeln drauf befestigt und ich habe sie dann mit mare bemalt... gruen angestrichen mit oelfarbe... 

dannach war ein lustiges event... die 3. taricaya games... weil des res center 7 Jahre alt geworden ist...

es wurden 4 teams gebildet 

die spiele waren Sackhupfen,  2 leute wurden an einem bein zusammengbunden um wettrennen-.... kartoffeln auf loeffeln balancieren., und ein spiel was mir net sooo gefallen hat... eierwerfen... 2 leute stehn sich gegenueber und wefen eier hin und her.. immer wenn es nicht kaputt gegangen ist gehen die leute weiter auseinander.

zum schluss kam noch Seilziehen.... ... 

 naja dannach haben wir noch etwas volleyball gespielt....

und  dann haben die leute noch harry potter geschaut, aber irgendwi ewar einigen net gut in der nacht... ein paar leute wurden krank, ich leider auch... die nacht nur uebergeben .... aber naja  am 6. 11. whab ich keinerleiu aktivitaet gemacht, nur im bett rum gelegen.... sebastian war auch nur im bett... aber es wardann am 7. wieder weg.

naja aber irgendwie kam ein kamerateam aus japan... die wham am 7. eine live uebertragung gemacht von dem center nach japan... deshalb hat der rest der nichgt krank war am 6. NF aktivite gehabt...  alles um die blumen herum mit der machete weg machen und um die papaya baume des ganze unkraut vernichten... dass alles schoen aussieht...

irgendwie kommen ab und zu immer wieder touristen  ins camp, die schaun sich dann die tiere und den wald an... laufen da ein bischen durch und essenbei uns in der lodge... eimal war sogar die ganze essstube voll mit touristen, so dass wir garkeinen platz mehr hatten... 

4 leute wurden dann beim blumenschneiden gefilmt... laure (FR) sebastian(DE) michael(wales) mare(ami) ... ihnen wurde sogar gelernt wie sie lachen sollen und winken zum schluss *g*

der nfilm war etwas am fluss entlang gefahren und dann die leute beim blumenschneiden gefilmt....

am 7.11. war petro wieder da... und donkey training als aktivitaet naja esel herumlaufen lassen mit ner Kutsche... naja ab 9 uhr des war meine einzige aktivitaet an diesem tag...... mir gings wieder besser... 

am 10. 11. war noch ne aussergewoehnliche aktion, da haben wir schildkroeten frei gelassen auf net insel... des war ganz schoen... 

und am 11. hatte ich bat monitoring... fledermaussbeobachtung, auch mit den netzen... naja die wurden aber alle vermessen ganz genau fluegellaengen usw... und dannach frei gelassen, zumindest bei einigen,die seltener waren, die bakannten wurde ienfach direkt nach dem sie indentifiziert wurden wieder frei gelassen... in ganz peru gibt es glaub ich wenn ich mich richtig erinner 152 verschiedene fledermausarten, 38 in taricaya aber da waren nur kurze forschungszeiten dees project ist noich recht jung...  war auch coll irgendwie diese fledermausse zu sehen ...

naja in der nacht war der mond zu hell deshalb haben wir nur 5 stueck gefangen... am 18. hab ich nochmal diese aktivitaet gehabt... da ging se laenger und wir haben mehr fledermausse gefangen, hatte auch die digi cam dabei und hab se photographiert.... 

naja am 12. kamen die nachwirkungen von der krankheit anscheinend...  recht starker durchfall,... irgendwie war ich die woche ueber aber etwas platt...

 

am 15. war sebastians geburtstag... in puertop... am abend in die baar und dann in die disko.. lange dort geblieben und dann mitten in der nacht in pool... des war wirtzig... aber der pfoertner hat uns irgendwann angemeckert weil wir zu laut waren *g* dann sind wir halt leiser im pool gewesen....

naja aber ich hab gestern 21.11. noch ne lustige show gesehn wir sind zu Enrique gefahren und dort hat uns sein vater ein "richtiger" peruaner, wein ureinwohner von seiner familie erzaehlt... wie die spanier kamen und sagten die kaemen von gott und bringen ihnen die zivilisation, sein stamm hatte keine chance  wiederstand zu leisten, er war 60 jahre alt und hat spanisch nie schreiben gelernt kann nur reden...... er sagte sein vater ist 106 und sein opa 116 jahre alt geworden oder so...  naja er hat uns dann vorgemacht wie man feuer macht, mit watteartigem zeug des auf den baumen waechst und hoelzern.... feuerzeuge sind ja unpraktisch weil sie kaputt gehn... und man braucht nix kaufen meint er, man findet alles im wald findet...  und ne bambusart hat er uns gezeit die man auspressen kann und wo dann wasser raus kommt... die kleidung kann man auch selbst herstellen und so... sein sohn hat aber nen laden wo wir nach der show getraenke kaufen konnten.. am anfang wollten sie nix von diesen leuten hir wissen und von ihren projekten aber jetzt ist es ganz gut sie brauchen sich keine sorgen um geld zu machen... er macht seine shows, sein sohn hat den laden und es kommen mehrere touristen von vershciedenen lodges um ssich das anzusehn, dafuer werden von ihnen keine tiere gejagt( mit fpfeilen jagt er noch und nicht mit gewehren, die man auch kaufen muss und nicht im wald findet)... die von dem taricaya tream frei gelassen werden aus dem Rescue center... wie tapire oder affenarten die seltener geworden sind.... 

naja und was wir als musik bezeichnen ist fuer ihn auch keine musik... musik ist wenn leute singen , rasseln verwenden und in die haende klatschen nicht wenn irgendwelche maschienen gerausche vn sich geben seiner meinung nach *g*

 

naja aber heute war ich auch schon beim zahnarzt... hatte ein loch... binm zum brombus office gegangen und dann hat fernando etwas rum telefoniert bis maria kam und sie hat mich dann zum zahnarzt gefahren... der beste von puerto... und dann wurde n 2 zahne behandelt... hat dann 80 soles gekostet ca 20 €...

irgendwie duerfte mir etz nix mehr grosses passieren zahnarzt uebelkeit, durchfall alles mal gehabt...aber sonnst gehts mir schon recht gut hir =)  naja geh etz aber wieder, werd evtl. morgen wieder weiterschreiben...

23.11.08 01:04


Ach ja am 16.11.  hats mal richtig geregnet...
es war den tag ueber klarer blauer Himmel... und dann ploetlich hat es angefangen etwas zu troepeln und boom alles wurde grau und es hat geschuettet wie aus eimern....
bei der bootfahrt zurueck zur lodge wurden wiklich alle nass....
naja es war dannach am abend so "kalt"(20-25 grad) dass alle hir in langaermlichen sachen herumgelaufen sind...
am naechsten morgen sind dann die aktivitaeten sogar wegen REgen ausgefallen... aber sonsnt hats eigentlich net so oft geregnet... hir ist schon ein sehr heisses wetter insgesammt so um die 40 grad immer mit sehr hoher luftfeuchtigkeit... da kommt man auch vom nichtstun ab und zu ins schwitzen..

naja am 20.11. bin ich auch nochmal nach puerto gekommen...
da sind wir in eine schule gegangen wo sie schildkroeten halten... alle wurden vermessen, gewogen und markiert... die werden dnn spaeter auch wieder frei gelassen wenn se groeser sind... hmmm dieses schildkroetenprojekte sind schon ganz gut.... frueher waren mehr eier da als die leute holen konten, doch jetzt holen zu viele leute schildkroeteneier und die schildkroeten weden deshalb immer weniger... deshalb werden die schilkroeteneier versucht von den taricaya leuten schneller geholt zu werden als von den wilderern und den haendlern, die sie dann essen oder aufm markt verkaufen... sie versuchen damit die schildkroetenbevoelkerung wieder hoeher zu bekommen, auch dadurch dass sie die schildkroeten erst mal etwas wachsen lassen... dann haben es die natuerlichen feinde schwerer....


naja und naechte woche wird auch wieder interessant... da koenen wir zum lake sandoval gehen, der ist innerhalb des geschuetzten gebietes... das ist ne kostenpflichtige aktivitaet aber ich glaub des lohnt sich ... hab mich angemeldet 30 soles musste man zahlen fuer den eintrit in nationalpark...  da gibt es auch wieder viele tiere zu sehn, wir fahn ein sueck mit dem flos herum, werden dort essen ...
und am Sammstag wird dann eine aktivitaet gestartet die heisst sports and trinking auf bei palma real ist so eine party... da gehn fast alle hin.... mal schaun aber wir solln am sonntag dann nach puero kommen...
23.11.08 16:56


naja jetzt bin ich wieder im internet...
also heute hab ich nonet viel gemacht... war etwas im internet und
hab dann mit den anderen mittag gegessen am plaza sind ueber
restaurants und imbisse wo man essen kann... jetzt haben sich alle irgendwo hin verteilt....

naja am 24.11 hatte ich in der Frueh wieder mal FM (Farm

maintenance)...
zuerst war aber kein wasser dort... deshalb mussten wir die
wasserpumpe aus dem farmgebaude holen, zum fluss tragen und
anschalten, so dass der grosse Wassertank gefuellt wird...
dann haben wir uns um die meerschweinchen gekuemmert... futternaaepfe wurden gewaschen, ihre kaefige geputzt und noch gefuettert.... dannach haben wir wieder blaetter fuer die tiere gepflueckt die am boden wachsen die so e-pheu artig sind...  und dannaach haben wir uns wieder um die Ziegen gekuemmert... wunden suchen und dann wieder verarzten... mit diesem lilanen spray...

dannach hatte ich LM lodge maintenance wiedermal... naja einfach die lodge putzen und wieder neue muelleimer hinstellen und so...

dannach hab ich wieder hob gehabt mit Laure mare und sammy...

unsere aufmekrsammkeit hat sich aber ploetlich auf eine armme von ameisen gerichtet, die ueber den Turm gelaufen ist...  es waren ziemlich viele...sie sind ueber die ablage gelufen wo wir unsere sachen normalerweise hinstellen.... mare und sammy haben sie dann heruntergeschnippst von der plattform... naja es waren ameisen die ziemlich stark beissen koennen aber sie deshalb fort zu schnippsen... naja einige voegel haben wir aber auch gesehn...

am 25.11. sind wir nach Palma Real gefahren... erst haben wir der schule dort ein geschenk ueberreicht... ein motor fuer ein boot, da sese schule auch ein schildkroeten projekt erfolgreich gestartet hat und diese somit auch sich fortbewegen kann fuer das projekt...

 dannach haben wir dort wieder diese trails die wir schon mal gemacht haben noch etwas gecleanet und dannach alle 5 meter markiert, und mit hacken loecher in boden gemacht und dannach wurden diese mit so art doppelschaufeln ausgehoben... wir haben immer ca 15 min gerbeitet und dann wurde abgewechselt...hab alle 3 sachen mal gemacht...und uns wurden von fernando dann getraenke gekauft... die wir in den pausen getrunken haben hab etwas inka kola getrunken =)

naja nach der arbeit sind wir zurueck zu dem kleinen dorf wo ein alden ist auf dieser insel... wir haben dort alle getraenke gekauft etwas getrunken und dann haben wir auch noch moeglickeiten gehabt uns halsketten zu kaufen... weil dort un welche gefragt haben ob wir welche kaufen wollen,... sie haben alle HAlsketten dort ausgebreitet und uns gezeigt... ich hab dann auch eine gekauft... 

dannach haben wir am spaeten anchmittag noch etwas volleyball in der Lodge gespielt, war auch ganz lustig

 

am 26. 11  

sind ein paar von uns: michael, mare, kate, alex,astrid und amelia, zu lake sandovale im Nationalpark Manu im Naturreservat Tambopata... die anderen sind zur stadt gefahren...weil marleene sebastian und tiffanie gegangen sind... wir ham uns aufm boot verabschiedet...

es war echt cool ... erst sind mit dem boot zu dem ort gefahren...und dort raus gelassen worden... dann von dort aus an der rezeption haben wir die liste unterschrieben wer alles da war... es musste schon vorher bei rachel gezahlt werden und sie hat uns angemeldet, da man einen fuerer braucht und einen Eintritt zahlen muss...

naja zuerst sind wir ein langes stueck ca 2-3 km durch den wald gelufen... bis dann an eine Stelle gekommen sind wo wir die moeglichkeit hatten entweder weiter durch den wald zu laufen oder ein boot zu nehmen so ein ruderboot mit mehreren paddeln und nen fluss entlang fahren um dann bis zum see zu gelangen... 

wir haben das boot genommen.. der fuerer ist allein weiter gelaufen schnell zur lodge, da er das essen mit vorbereitet hat... rachel hat sich dort aber ausgekannt... wir sind den schoenen fluss entlang gefahren un haben einige voegel gesehen... einer ist sehr lustig hab den namen wieder vergessen... er fliegt uebern see, und taucht in den see ein um fische zu fangen kann aber wenn er im wasser war nicht mehr fliegen, also schwimmt er dann herum geht auf nen ast troknent seine fluegel und fliegt spaeter dann weiter.... 

und von diesem see aus kommt das wasser das in unserer lodge unser Trinkwasser ist... es ist sehr sauber dort das Wasser... und es fliesst dann ne fluss entlang bis zu uns, aber durch ein gebiet wo es fuer menschen verboten sit hinzugehen... einige gebiete des Manu nationalparks duerfen nicht besichtigt werden...

naja spaeter als wir den See entlang gefhren sind haben wir auch noch Otter gesehen... zwar aus weiter Entfernung aber es was trotzden cool diese zu sehn...

wir sind dann zur lodge mit dem boot gefahrn, wo wir am Flussufer baaden konnten... das haben wir dann auch gemacht, war ganz lustig... dort war an nem baum ein langes seil befetigt mit dem wir ueber den see schwingen konnten...

naja dananch haben wir dort in ner kleinen netten lodge gegessen... nach dem Essen haben wir dann unsere tour mit diesem kleinem ruderboot fort gesetzt... wir sind zu  den see wieder entlang zu einem aussichsttur gefahren... von dort aus hatten wir nen schoenen ueberblick ueber den see...

dananch sind wir wieder zuruck zu dr stelle gefahren wo wir das boot geholt haben und dann wieder den weg zurueck gelaufen... dann wurden wir von den anderen wieder mit zur lodge mitgenommen... sie haben uns wieder dort am Flussufer abgeholt...

am 27.11. hatte ich wieder NF new farm aktivitis...

wir haben erst so chili gepfluieckt...aber keine chillischoten.. es waren an nem strach so kleine runde beeren die rot und orange gepueckt wurden... dannach haben wir auf der farm ein paar ahorn  samen in beete geplanzt... als das ertig war haben wir wieder eine richtig frische annanas vom stauch bekommen ... die schmekcen dort immer sehr gut wenn se frisch geplueckt gegessen werden....

dnnach haben wir noch die unteren blaetter und aeste von den jungen kaffee baumen  abgeschnitten die dort wachsen...

dnn sind wir zur lodge und haben dort noch nen chilli strauch geerntet um dann aji in der lode zu machen... naja 2 marmeladenglaeser ein nicht ganz voll haben wir befuellt und mit essig zum konservieren aufgefuellt... eine hand voll dieser beeren, 1.5 zwiebeln. ca 4 limonen, 3knoblauchzehen  etwas pfeffer und salz und fertig ist das zeug...  wurde nmicht puriert sondern alles nur ganz klein geschnitten... habe es dann zum reis gegessen...

naja dannach hatte ich wieder NFP new farm plattform... etwas vioegel beobachtet...

am 28. hatte ich fruits aktivieties.. wir sidn zu verschiedenen Inseln gefahren... zuerst haben wir bei enriques insel wieder papayas geholt ... diesmal hab ich die reifen papayas mit nem langen stecken vom baum gestuppst... fernando hat gesagt welche., hab se dann runter gestossen... er hat se gefangen und weiter gegeben...an astrit und amelia die sie in saecke verpact haben...dananch haben wir auf der new farm 2 babaenstauten geholt, sind zu ner weiteren"insel" orort entlang des flusses gefahren und haben wieder blaetter gesammelt.. ..

dannach hatte ich wieder cutting flowers... blumen abgeschnitten, und diese dann wieder von der new farm zur lodge getragen und einige vor der lodge einsortiert....

dannach wurde kam noch ein takl mit ner rundfahrt zu den verschiedenen inseln... er wurden uns diese projekte erklaert, mit rotationssystem soll immer etwas angebaut werden, so dass am ende nach 20 jahren jedes jahr immer wieder was neues geerntet werden kann und der booden nicht absolut unfruchtbaar wird... blumen kann man 3 jahre lang dort betreiben, dannach muss wieder was anderes angeplanzt werden es kann auch gleichzeitig waerend die blumen geflanzt werden baume angeplanzt werden, die dann irgendwann den blumen das licht nehmen... dann ist es aus mit den blumen aber die baume stehen schon da, die dann dichter angepflanzt werden als sie wachsen koennen und nach 5 jahren die haelfe abgeholzt wird das holz verkauft und die andere haelfte kann wachsen... und irgendwie verschiede kulturen anpflanzen dass immer etwas wachsen kann... auf iel platz verteilen... und es wird immer wieder getestet was in welchen waldabschnitten oder am fluss entlang besser wachst und dann wir es den lokalen farmen versucht zu zeigen... die new farm existiert etz seit 5 jahren... es wird versucht lange projekte die zukuntsorientier sind an die farmer weiter  zu geben, da diese hir in peru meist nur fuer "morgen, naechste woche oder naechsten monat" farmen und dann nicht nachhaltig sonder dann wenn der boden kaputt ist neuen wald abholzen und dass hir durch das rotationssystem versucht wird eine bestimmte flache immer zu verwenden...

 

 

29.11.08 21:26





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung